Entspannung im Sommerurlaub – Genussmomente in den Alltag mit nach Hause nehmen

Rund 77 Prozent aller Deutschen geben an, im Urlaub vor allem eines zu suchen: Entspannung. Dabei könnten die Vorlieben bei der Wahl des Reiseziels nicht unterschiedlicher sein. Der klassische Strandurlaub im Süden unter Palmen und mit viel Sonnenschein ist sicherlich auch für viele von euch seit jeher Quelle Nummer eins für Erholung. So fliegen die Deutschen laut einer Umfrage der Stiftung für Zukunftsfragen vor allem nach Spanien und Italien, gefolgt von Nordamerika und skandinavischen Zielen. Auch die Karibik steht hoch im Kurs, und Destinationen wie Australien und Neuseeland zählen zu den absoluten Sehnsuchtsorten. Doch Sommertrips müssen nicht immer in die weite Ferne gehen, wie vermehrte Aufenthalte in altehrwürdigen Klöstern in Österreich oder Belgien oder stark nachgefragte, mehrtägige Fahrten auf einem Haus- oder Bungalowboot in den Niederlanden zeigen.

Immer mehr Menschen sehen in Aktivurlauben das Mittel der Wahl, um der häufig den Alltag bestimmenden Sitzwelt zu entfliehen und bei körperlicher Aktivität erfolgreich abzuschalten. Dabei gilt: Nicht nur im Ausland lassen sich die eigenen Akkus aufladen. Auch in heimischen Gefilden gibt es viele Gelegenheiten, um tief durchzuatmen. Warum verbringt ihr euren Sommerurlaub nicht einfach mal auf einem Bauernhof in eurer Umgebung? Und bei ausgiebigen Wanderungen an frischer Landluft und mit Gaumenfreuden aus der Region ist der Alltag ebenso schnell vergessen. Immerhin bleibt das eigene Land, Deutschland, das beliebteste Reiseziel.

Wer kennt es nicht? Die Zeit im Sommerurlaub vergeht wie im Fluge. Umso wichtiger ist es, dass ihr diese Zeit so bewusst und ausgiebig wie möglich genießt. Dabei hilft es schon, die oft typischen und teils auch ausgefallenen Speisen, die einen in anderen Ländern und Regionen erwarten, nicht als selbstverständlich hinzunehmen, sondern ganz bewusst zu entdecken. Besonders ergiebig ist der Sommerurlaub dann gewesen, wenn die Eindrücke und Genussmomente nicht nur im Urlaub als solche erlebt werden konnten, sondern wenn ihr sie auch mit nach Hause nehmt und euren Alltag dadurch bereichert.

Erlebte Genussmomente des Urlaubs in den Alltag übernehmen

Wer seinen morgendlichen Kaffee im Urlaub gerne in Ruhe auf der Terrasse oder dem Hotelzimmerbalkon genießt, kann dies auch bewusst Zuhause so fortführen und als wohltuenden Genussmoment bewahren. Ebenso muss das gemeinsame Abendessen, bei dem ihr euch im Urlaub reichlich Zeit nehmt und dabei vielleicht auch noch die Abendsonne auf euch wirken lasst, nicht nur eine Besonderheit des Urlaubs bleiben. Es kann genauso gut im heimischen Garten, auf dem Balkon, der Terrasse oder im Stadtpark nebenan erlebt werden.

Intensiv wahrgenommene Genussmomente aus dem Urlaub in den Alltag zu übertragen hilft, das eigene Leben zumindest für einen Moment zu entschleunigen und erweckt Urlaubsgefühle wieder zum Leben. Besonders in Zeiten von täglichem Stress ist es wichtig, dass ihr euch diese Momente schafft und erhaltet. Sie tragen immer wieder dazu bei, euch gute Gefühle zu bescheren und sind Garanten für Entspannung pur. Weitere Ideen zum Thema liefert euch das Video „Farbenpracht“ auf dieser Seite.

Interessant für euch ist vielleicht auch dieser Beitrag.