Die Absage des ESC 2020 ist kein Grund, auf Genuss zu verzichten

Der ESC 2020 (Eurovision Song Contest) ist offiziell abgesagt. Auf einen genussvollen Abend mit Freunden muss deshalb niemand verzichten. Nur etwas Erfindungsgeist ist nötig. Die Lösung meiner Freunde und mir kannst du hier nachlesen. Genau wie einige leckere und schnell zubereitete Dip-Rezepte, die perfekt zu Chips, Nachos, Brezeln und Laugengebäck passen.

Erstmalige Absage in der ESC-Geschichte

Der 65. Eurovision Song Contest (ESC) hätte vom 12. bis 16. Mai 2020 im niederländischen Rotterdam stattfinden sollen. Bereits am 18. März wurde bekanntgegeben, dass er nicht stattfinden wird. Das ist Premiere! Seit der Erstausstrahlung im Jahre 1956 ist der Wettbewerb kein einziges Mal ausgefallen. Die Veranstalter sahen sich angesichts der Corona-Pandemie zu diesem drastischen Schritt gezwungen. Für Deutschland hätte Ben Dolic mit dem Song „Violent Thing“ antreten sollen. Zur ESC-Absage sagte der 22-Jährige: „Die Nachricht über die Absage des Eurovision Song Contest 2020 hat mich persönlich natürlich tief getroffen und ich bin unendlich traurig. Angesichts der Lage um uns herum ist die Absage aber total verständlich und das einzig Richtige. Die Gesundheit geht einfach vor. Wir müssen jetzt alle aufeinander Acht geben und zusammenhalten, damit wir diese Krise gemeinsam überwinden können.“

Da bin ich ganz bei ihm. Und auch ich bin ein bisschen traurig. Der ESC ist bei meinen Freunden und mir mittlerweile ein festes Event, auf das sich alle freuen. Wir treffen uns alle zusammen bei jemandem zuhause, bereiten Snacks und Knabbereien vor und fiebern genüsslich mit unseren favorisierten Kandidaten mit. Angesichts der aktuellen Lage, „Social Distancing“ (#Abstandhalten) und „Stay At Home“ (#Wirbleibenzuhause) ist eine solche private Party undenkbar. Zum Glück sind wir erfinderisch! Die Fernsehstationen inzwischen ja auch: Die ARD bringt ein kleines Finale aus der Elbphilharmonie in Hamburg (ohne Publikum, versteht sich). Und ProSieben hat sich von Stefan Raab einen FreeESC mit Conchita Wurst schneidern lassen. Bei dem Alternativwettbewerb am 16. Mai treten mehr als ein Dutzend Ländervertreter mit ihren Songs gegeneinander an.

ESC Home-Version

Wenn wir eins aus Zeiten des Home Office und Online-Konferenzen lernen können, dann ist es wohl: Distanzhalten ist nicht gleichbedeutend mit Alleinsein. Meine Freunde und ich richten deshalb einfach kurzentschlossenen unseren eigenen ESC aus.

Und das geht so: Jede und jeder sucht sich seine Top 3-Momente der letzten Songconteste aus und macht es sich zuhause richtig schön gemütlich. Dann schalten wir uns alle per Video-Konferenz zusammen. Gemeinsamen schauen wir unsere Highlights, schwelgen in Erinnerungen und haben einen richtig tollen ESC-Abend. Übrigens: Zwei Hausstände dürfen sich derzeit ja immerhin treffen, sofern die Abstandsregeln gewahrt bleiben.

Ein leckerer Käse-Dip mit Walnüssen (nach serbischer Art) passt prima zu Gebäckstangen. Viele tolle Snack-Ideen gibt es auf genuss-tut-gut.de!

Genussvoller Abend mit Freunden

Köstliche Snacks dürfen bei diesem Abend natürlich nicht fehlen. Wie wäre es mal wieder mit einem selbstgemachten Dip? Ich esse beispielweise für mein Leben gerne rote Bete. Deshalb mache ich mir den Schwedischen Rote Bete Dip mit Honig und Senf. Perfekt zum Dippen von Knäckebrot und schnell und ohne viel Aufwand zubereitet. Eine Freundin kredenzt sie sich einen Käsedip mit Walnüssen aus Serbien. Und ihr Freund bereitet Obatzda mit Bier zu. Und schon haben die beiden zwei köstliche Dips für Brezeln, Chips und Käsestangen. Ein anderer Freund wiederum mag es lieber süß. Zur Feier des Tages hat er sich ein Trend-Eis besorgt: Gesalzenes Karamell-Eis durchzogen von Karamellsauce und Brownies mit Eis und Schokolade überzogen.

Jede und jeder besorgt sich also genau nach ihrem bzw. seinem Geschmack Köstlichkeiten für unsere ESC Home-Abend: Von salzigen Chips, Flips und Nachos über Erdnüsse und Laugengebäck bis zum Markeneis ist alles vertreten. Normalweise haben wir diese große Vielfalt in einem Wohnzimmer. Heute konzentrieren wir uns eben auf wenige Leckereien. Umso bewusster können wir sie wahrnehmen. Langweilig wird das sicher nicht. Auf einen genussvollen Abend! #Wirhaltenzusammen