Feiert die Freundschaft: durch dick und dünn

Am 30. Juli war es wieder soweit, es wurde erneut der Internationale Tag der Freundschaft begangen. Der besondere Tag im Kalender ist im April 2011 durch die Vollversammlung der Vereinten Nationen ins Leben gerufen worden. Dieser „Feiertag“ soll nicht nur an die Freundschaft zwischen Personen, sondern auch an die unter Ländern und Kulturen erinnern und sie fördern. In diesem Sinne sind bereits vor Jahrzehnten z. B. auch der klassische grenzüberschreitende Schüleraustausch oder das Einrichten und Pflegen von „Partnerstadt“-Beziehungen etabliert worden und dienen bis heute dem interkulturellen Dialog und der Völkerverständigung.

Gemeinsam mit Freunden aktiv und unterwegs sein

Die andauernde Corona-Pandemie erlegt uns immer noch Beschränkungen auf, um eine exponentielle Ausbreitung von Covid-19 möglichst zu verhindern: „Abstandhalten!“ bleibt die wohl wichtigste Regel, an die wir uns noch eine ganze Weile werden halten müssen. Folglich wurden große typische Sommer-Veranstaltungen, -Feste und -Festivals sowie -Festspiele in Deutschland abgesagt oder können nur in deutlich kleinerem Rahmen stattfinden. Kein Grund, traurig zu sein. Gerade jetzt im Sommer gibt es viele Aktivitäten, die ihr mit euren Freundinnen und Freunden prima im Freien unternehmen könnt: sei es der entspannte Grillabend mit leckeren Dips, Knabbereien, Snacks und Salaten, sei es ein Aufenthalt im Freibad oder am Ufer eines Badesees, um den warmen Temperaturen zu entfliehen.

Wenn ihr mögt, trefft euch doch einfach auf einen Plausch mit Freunden und gönnt euch jeweils euer Lieblings-Speiseeis. Auch ein gemeinsames Picknick auf einer schönen Wiese oder Waldlichtung im Rahmen einer Fahrradtour oder einfach mitten im Stadtpark kann zu einem besonders schönen Erlebnis mit Freunden werden. Picknick-Inspirationen haben wir euch hier und hier bzw. hier zusammengestellt. Wer es ruhiger mag, trifft sich vielleicht mit der besten Freundin oder dem besten Freund zu einer Tageswanderung durch die Natur in der Heimatregion. Der Rucksack ist rasch mit leckerem Proviant und kühlen Getränken gefüllt: Herzhafte Cracker, leckere Plätzchen und Nussmischungen sind ideale Begleiter, immer schnell griffbereit und können auch bei hohen Temperaturen prima mitgenommen werden. Einfache, schnell zuzubereitende Sommer-, BBQ-taugliche und Picknick-Rezepte gibt es hier.

Schokolade und Glühwürmchen nach Sonnenuntergang

Neulich hat eine kleine Gruppe von Freunden einen abendlichen bzw. nächtlichen Ausflug unternommen: Man verabredete sich unter der Woche nach Feierabend zu einer kleinen Wanderung in der weitläufigen Rheinebene. Nachdem Wald und Wiesen sicher durchquert waren, erreichten die sechs eine Bank auf einem Hügel, von dem sich ein fantastischer Ausblick in die Ferne ergab. So genoss die Gruppe bei einem improvisierten Picknick einen traumhaften Sonnenuntergang und die intensive Rotfärbung der Wolken am Himmel. Noch im Licht der letzten Dämmerung gab es vor dem Aufbruch für alle Kaffee und Schokolade. Ausstaffiert mit Taschenlampen und Co. ging es dann zurück durch einen Wald voller Glühwürmchen zum Ausgangspunkt. Ein Erlebnis, das alle nicht so schnell vergessen werden.

Zum Tag der Freundschaft am 30. Juli 2020: mit Freunden aktiv und unterwegs sein -- gemeinsame Erlebnisse und Erinnerungen schaffen

Freundschaft geht durch die Nase

Das Prinzip Freundschaft zählt wohl zu den schönsten Konzepten der Zivilisation. Man trifft auf oder sucht sich bestimmte Menschen aus und „entscheidet“ sich dazu, diese besonders gern zu haben. Allerdings spielen für uns kaum wahrnehmbare chemische Botenstoffe eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, ob wir jemanden mögen oder nicht. Unsere Nase überrumpelt uns quasi. Wir können gar nicht so schnell denken, wie wir riechen. Unsere Nasen entscheiden blitzschnell für uns: Wir mögen einen Menschen oder können ihn einfach nicht riechen. Laut Duden-Definition ist Freundschaft folglich „ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander“. Wer mehr wissen will: Schaut euch das Video „Duftmomente“ auf unserer Seite an.

Schon die alten Griechen beschworen die Freundschaft

Über die längere Strecke müssen dann aber doch noch andere Faktoren passen, damit wir Freundschaft miteinander leben können: Hat man die gleichen oder ähnliche Interessen? Verfügt man über ähnliche oder sich ergänzende Eigenschaften? Wie schaut es z. B. mit dem Humor aus? Lacht man über dieselben oder ähnliche Dinge? Entwickelt sich Vertrautheit und empfindet man gar Vertrauen? Freundschaften existieren von alters her. Schon die alten Griechen haben sich vor über 2.000 Jahren philosophisch mit dem Phänomen Freundschaft auseinandergesetzt.

Aristoteles soll festgestellt haben: „Freundschaft, das ist eine Seele in zwei Körpern.“

Solon von Athen riet:„Freunde erwirb nicht rasch; die du aber hast, verwirf nicht rasch.“

Und Periandros von Korinth forderte schließlich: „Deinen Freunden sei in ihrem Glück und Unglück der gleiche.“

Freundschaft kann und sollte jeden Tag gefeiert werden, nicht nur an einem Tag des Jahres. Nutzen wir doch einfach sich im Alltag bietende Gelegenheiten, um mit Freunden einen unvergesslichen Tag zu verbringen und viele kleine und große Genussmomente zu teilen. Wie wäre es also mit einer Abend- und Nachtwanderung samt Rast zum Sonnenuntergang unterwegs, irgendwo in Deutschland? Das Wetter spielt zurzeit ja prima mit…