Selbst bei viel Stress: dem Genuss eine Chance geben

Wer kennt es nicht: Im Büro stapelt sich ein Berg an Arbeit auf dem Schreibtisch und wird immer größer, das Telefon klingelt ununterbrochen und eine Sitzung jagt die nächste. Zuhause wächst der Wäschekorb über sich hinaus. Oft wird unser Leben von Stress und Hektik bestimmt, was uns rastlos und unausgeglichen macht. Natürlich, die Aufgaben sollten irgendwann erledigt werden – jedoch nicht, wenn man dabei Gefahr läuft, seine Gesundheit und sein Wohlbefinden zu vernachlässigen.

Doch wie aus dem Alltagsstress aussteigen? Der erste Schritt ist, innezuhalten und sich bewusst zu machen, dass man überhaupt in einem Hamsterrad steckt. Ständiges Arbeiten ohne Erholungspausen kann auf die Dauer einfach nicht gut sein! Überlegt euch, was euch glücklich macht und entspannt – diese bewussten Genussmomente können individuell ganz verschieden sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem schönen Spaziergang durch die Stadt? Denn es muss ja nicht immer gleich der Marsch durch den Wald sein, wobei das vielfältige Grün von Naturräumen nachgewiesenermaßen beruhigend, entspannend und ausgleichend auf die Psyche des Menschen wirkt.

Auch auf einem achtsamen Spaziergang durch den Stadtpark kann man viel Neues entdecken, selbst in der kalten Jahreszeit. Und das Wichtigste: Ihr habt die Gelegenheit, auf euch und eure Bedürfnisse zu hören, abzuschalten und einfach mal die Gedanken schweifen zu lassen. Und wem macht die Arbeit nach einer entspannenden „bewegten Pause“ nicht gleich viel mehr Spaß?

Pausen sind wichtig!

Eine genussvolle Auszeit zwischendurch kann aber auch die in Ruhe genossene, zartschmelzende Schokolade sein, eine Tasse frisch zubereiteten Cappuccinos oder eine leckere Praline wie ein aroma-intensiver Kakaotrüffel. Das freut Gaumen und Geist, denn schöne Erinnerungen bleiben lange im Gedächtnis und fördern das Wohlbefinden.

Also, weg mit dem schlechten Gewissen, raus aus dem Alltagsstress und rein in bewusst gesetzte Pausen und ins Genießen – wenigstens einen Moment lang!

Ob für das alltägliche Genießen gewisse Voraussetzungen erfüllt werden sollten und wenn ja, welche das sein könnten, beantwortet euch unser Experte Professor Dr. Johann Christoph Klotter von der Fachhochschule Fulda in unserem neuesten Video.