Entdecke die Stadt mit deinen Sinnen

Derzeit ist vom Winter nicht viel zu spüren, die Temperaturen fallen eher frühlingsmild aus. Also nutzt die wärmeren Phasen und geht raus auf Entdeckungstour. Freie Zeit in der Natur wird von vielen ganz grundsätzlich als entspannend und genussreich erlebt. Dagegen empfinden viele die Zeit in einer Stadt eher als stressig, laut, grau und trist und verbinden wenig genussvolle Orte mit ihr. Dabei bietet jede Stadt Rückzugsräume, die als etwas Besonderes, Schönes und Bereicherndes wahrgenommen werden können. Orte zum Genießen eben. Dafür muss man weder ins Museum noch ins Theater oder in die hippeste Bar der Stadt gehen.

Es reicht, schlicht seine Sinne einzusetzen und zum Beispiel mit offenen Augen bewusst durch „seine“ Stadt zu spazieren. Das kann in der Mittagspause geschehen, auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause oder bei einer Runde durchs Viertel am Abend. Wer mag, achtet einfach mal auf Kontraste in der Architektur, auf besonders interessante oder schöne Details oder auf spannende Durchblicke. Aber nicht nur das Auge kann Genussvolles fokussieren, sondern auch unser Tastsinn. Wie fühlt sich die Oberfläche einer Fassade an? Wie erlebe ich das Holzgeländer einer Installation im Park nebenan? Wer sich das Genießen in der Stadt noch nicht richtig vorstellen kann, für den haben wir einen neuen Film zur Inspiration und Einführung auf unserer Seite „Genuss erleben“ eingestellt: „Entdecke die Stadt mit deinen Sinnen“. Lucas Wilson nimmt euch mit auf eine Tour durch Frankfurt am Main und zeigt euch, wo überall in einer Stadt sinnlicher Genuss möglich ist. Also, schärft eure Sinne – und viel Spaß beim Entdecken eurer Stadt.

mit deinen Sinnen, Entdecke die Stadt mit deinen Sinnenmit deinen Sinnen, Entdecke die Stadt mit deinen Sinnen