Internationaler Tag der Freundschaft: Familie, die man sich aussucht

Kindergartenfreundin, Kumpel, Busenfreundin oder sogar „Bruder“ bzw. „Schwester“. Das sind nur einige der Beispiele, wie man einen der wichtigsten Menschen im Leben nennen kann, und gemeint ist nicht der oder die Liebste. Es geht um eine der genussvollsten Beziehungen, die man im Leben eingehen kann. Es geht um die Freundschaft. Diese besonderen Menschen, die mit euch durch dick und dünn gehen, „Pferde stehlen“ oder auch nur gemütlich mit euch auf der Couch sitzen und einen Film schauen.

Freundschaftsmomente sind Genussmomente

Was sind eure schönsten Erinnerungen? Mit wem teilt ihr besondere Ereignisse? Wer ist immer für euch da? Mit wem könnt ihr Alltägliches bereden oder auch die Routine des Alltags aufbrechen und verschönern? Neben Familie und dem Partner oder der Partnerin sind das sicherlich eure Freunde Dieselben Interessen oder auch nur ein einziges prägendes Ereignis reichen meistens schon aus, um mit einer wildfremden Person Freundschaft zu schließen. Eine solche soziale Bindung will gehegt und gepflegt sein – Experten beschreiben das auch als soziale Genussmomente. Wie „normal“ diese sein können, seht ihr beispielsweise hier und hier.

Der Tag der Freundschaft

Um diese besonderen Menschen im Leben zu feiern, gibt es den Internationalen Tag der Freundschaft. Jährlich am 30. Juli wird diese verbindende und verlässliche Beziehung zwischen Menschen gefeiert. Dabei geht es nicht nur um die Freundschaft zwischen Personen. Die Vollversammlung der Vereinten Nationen, die den Feiertag im April 2011 ins Leben rief, wollte damit auch an die Freundschaft unter Ländern und Kulturen erinnern und sie fördern.

Der Tag ist somit eine gute Gelegenheit, um sich mit den eigenen Freunden zu verabreden und die Freundschaft zu feiern. Denn wann war das letzte Mal, dass ihr gemeinsam eine genussreiche Zeit verbracht habt? Wenn es schon länger her ist, ist der 30. Juli vielleicht der passende Zeitpunkt, um das nachzuholen! Und weil passenderweise auch noch Sommer ist, habt ihr eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten, obwohl der Feiertag auf einen Dienstag fällt. Verabredet euch draußen auf der Sonnenterasse vor dem schönen Café nebenan, während ihr genüsslich einen Kaffee schlürft, oder trefft euch abends zum Grillen daheim. Plant einen spontanen Trip (vielleicht für das Wochenende darauf) ins Grüne oder genießt gemeinsam den Sonnenuntergang am Wasser, während ihr eure Füße ins erfrischende Nass taucht. Kurzum: Schafft euch eure gemeinsamen Genussmomente.

Freunde für immer

Man sagt, dass Freunde kommen und gehen – und natürlich halten nicht alle Freundschaften ein Leben lang. Aber dennoch gibt es eben jene Freundschaften, die vom Kindergarten bis ins Altenheim andauern. Diese besonderen Menschen, die euch ein Leben lang begleiten und stützen. Die für euch da sind, wenn es euch schlecht geht und euch wieder aufbauen. Die sich mit euch freuen, wenn ihr euch freut. Die bei den wichtigsten Ereignissen in eurem Leben dabei sind. An eurem ersten Schultag, als das Kind, das sich zufällig neben euch setzt. An eurer Hochzeit, als euer Trauzeuge oder eure Brautjungfer. Bei der Geburt des ersten Kindes, als der oder die Taufpate/in.

Bis ins 16. und 17. Jahrhundert wurde sprachlich im Deutschen nicht einmal zwischen „Freundschaft“ und „Verwandtschaft“ unterschieden. Damit bestätigt sich: „Freunde sind die Familie, die man sich aussuchen kann.“

Denkt an all die schönen Zeiten, die ihr mit euren Freunden schon erleben durftet oder malt euch die Geschichten aus, die ihr noch erleben werdet. Schließt die Augen und genießt. Denn Freundschaft ist eine der schönsten und genussvollsten Beziehungen, die wir Menschen eingehen können.

Alle Fotos: © BDSI, 2018/2019