Mit Popcorn-Topping: Blaubeer-Cheesecakes im Glas

Von Patrick Rosenthal. Wer noch auf der Suche nach einer besonderen Dessert-Idee ist oder etwas eher Frisches für die kleine Kaffeerunde am Wochenende bevorzugt, für die bzw. den haben wir „Blaubeeren-Cheesecakes im Glas“ herausgesucht. Sind wir doch mal ehrlich: Käsekuchen geht doch fast immer. Patrick backt ihn in feuerfesten Dessert- bzw. Weckgläschen – so dass er auch gleich portioniert ist – auf einem Boden aus zerstoßenen Butterkeksen. Dazu gibt es eine selbstgemachte Blaubeeren-Sauce samt Popcorn-Garnitur. Einfach lecker.

Zubereitungszeit:

o. A.

Kategorie:

Süßes, Backen

Zutaten:

500 g TK-Blaubeeren (oder Blaubeeren im Glas)
2 Pck. Vanillezucker
100 g Butter
200 g Butterkekse zerbröselt
500 g Frischkäse Doppelrahmstufe
150 g Zucker
30 g Speisestärke
2 Eier
80 ml Sahne
Popcorn zum Garnieren

Nährwerte:


Zubereitung:

1. Blaubeeren auftauen lassen. Alternativ: Blaubeeren im Glas verwenden.
2. Backofen auf 150 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
3. Butter schmelzen und zusammen mit den Keksbröseln vermengen.
4. Keksmasse in 6 feuer- bzw. ofenfeste Glasförmchen verteilen und fest andrücken.
5. Frischkäse, Zucker und 20 g Speisestärke verrühren.
6. Eier und Sahne unterrühren.
7. Frischkäsemasse auf den Keksboden verteilen.
8. Gläser auf ein Backblech stellen und Backblech in den Ofen schieben.
9. Auf den Boden des Backofens eine kleine Schüssel mit kochendem Wasser stellen.
10. 40 Minuten backen.
11. Beeren mit dem Vanillezucker aufkochen lassen. (Wenn Ware aus dem Einmachglas verwendet wird: Blaubeeren zunächst abtropfen und dann mit Vanillezucker aufkochen.)
12. Restliche Speisestärke mit 2 EL Wasser verrühren und die Beerenmischung damit binden.
13. Cheesecakes auskühlen lassen und die Beerenmischung darauf verteilen.
14. Mit Popcorn garnieren.

Tipp:

Patrick Rosenthal backt die kleinen Cheesecakes in kleinen Weckgläsern. Die haben einen Deckel und lassen sich so auch ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Diesen Beitrag teilen

image_pdf