Pralinen zum Muttertag sind immer noch sehr gefragt.

Genussvolles für die beste aller Mütter

Titelfoto: © Christian Jung/adobe.stock.com

Wer der eigenen Mutter eine besondere Freude bereiten möchte, sollte die verbleibende Zeit bis zum kommenden Sonntag nicht untätig verstreichen lassen. Dieser Tag steht in vielen Ländern ganz im Zeichen der Mütter. Doch wer glaubt, der Muttertag sei nur eine Erfindung des Einzelhandels, der irrt! Bereits im antiken Griechenland spielte der Mutterkult eine wichtige Rolle. Und im Jahr 1914 wurde der Muttertag als „mothers day“ vom damaligen US-Präsident Woodrow Wilson offiziell in den Vereinigten Staaten landesweit eingeführt. Zurückzuführen ist dieser Tag auf das Engagement der US-amerikanischen Frauenrechtlerin Anna Marie Jarvis, die sich zeitlebens für die Anliegen von Müttern und einen ihnen gewidmeten Tag stark gemacht hat. Heute wird der Muttertag in vielen Staaten Europas, in den USA, in Australien und Japan sowie in vielen anderen Ländern stets am zweiten Sonntag im Mai gefeiert.

Genussvolle Vielfalt für die beste aller Mütter

Auch wenn es durchaus Menschen gibt, die dem Muttertag kritisch gegenüberstehen oder mit gewisser Skepsis begegnen: Für viele Mütter, ob jung oder alt, hat der ihnen gewidmete Tag eine wichtige Bedeutung und wird mit Erwartungen verknüpft. Sich einfach mal um nichts kümmern müssen, die Seele baumeln lassen, verwöhnt zu werden – alles Dinge, auf die sich viele Mütter ganz besonders am Muttertag freuen. Ganz gleich wie alt: Viele Söhne und Töchter werden sich auch dieses Jahr wieder überlegen, ihren Müttern den Tag zu versüßen. Dabei spielt es keine Rolle, ob mit einem duftenden Frühlingsblumenstrauß, leckeren Pralinen oder besonderer Schokolade, kreativen Bastelideen oder selbstgemachten Naschereien. Laut Statistik sind neben Blumen und Süßem vor allem auch Parfum oder Gutscheine für Wellnessanwendungen wie Massagen als Geschenke gefragt. Und der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e. V. (BDSI) meldete bereits im vergangenen Jahr, dass etwa 40 Prozent der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland zum Muttertag Süßigkeiten verschenken.

Foto: © BDSI/Deichblick-Culicons

WhatsApp-Grüße in diesem Jahr besonders gefragt

Auch ideelle Geschenke wie eine gemeinsame Unternehmung oder ein gemütlich und stressfrei verbrachter Sonntag lassen das Herz jeder Mutter höherschlagen. Schon bei den Vorbereitungen, wie dem Überraschungsfrühstück oder dem Eindecken der Kaffeetafel, stellt sich eine sinnliche Stimmung ein. Gemeinsam den Tag entschleunigen und in familiärer Atmosphäre behagliche Stunden miteinander verbringen – das ist es, was den Muttertag ausmacht und besonders intensives Genießen bedeuten kann. Die Ippen-Mediengruppe berichtet, dass in diesem Jahr besonders WhatsApp-Grüße gefragt sein werden. Auf Basis ermittelter Ergebnisse aus den vergangenen Jahren und bereits zur Auswahl stehenden GIFs und e-Karten gelten wohl folgende Nachrichten bei WhatsApp als empfehlenswerte Favoriten:

  1. Das Beste an mir, ich hab‘s von Dir.
  2. Danke, dass Du immer da bist, Mama. Ich wünsche Dir einen schönen Muttertag!
  3. Liebste Mama, eins ist wahr, du warst immer für mich da. Dafür dank ich Dir zum Feste, denn Du bist die Allerbeste.
  4. Möge Dein Tag so wundervoll und perfekt sein, wie Du es bist. Einen schönen Muttertag!
  5. Der besten Mutti der Welt möchte ich heute ganz besonders für all ihre Liebe danken und ihr einen schönen und erholsamen Muttertag wünschen.
  6. Einen Engel ohne Flügel nennt man Mama.
  7. Ich wünsche Dir einen schönen Muttertag! Ruh dich aus, genieß den Tag und lass Dich verwöhnen!

Aber auch Geistreiches von Dichtern und Denkern soll per Messenger-Dienst verstärkt verbreitet werden. Dazu zählen Zitate wie:

  1. „Die beste Erziehungsmethode für ein Kind ist, ihm eine gute Mutter zu verschaffen.“ (Christian Morgenstern); ergänzt um den Gruß: Und meine Erziehungsmethode war die Allerbeste! Danke Mama.
  2. „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“ (Jean Paul)
  3. Welche Kraft kann einflussreicher, anspornender sein als die mütterliche Liebe – die sanfteste und zugleich unerschrockenste Kraft in der ganzen Naturordnung?“ (Wilhelm Busch)

 

Eine leckere no-bake Schokoladen-Tarte mit Beeren-Topping

Foto: © BDSI/Matthias Hoffmann

Rezeptideen mit extra viel Genuss zum Muttertag

Ein richtiges Verwöhnprogramm für einen schönen Muttertag ist diese „Schokoladentarte mit Beeren“, die wir bei den Kolleginnen und Kollegen von schokoinfo.de gefunden haben. Das Tolle: Es handelt sich um eine No-Bake-Variante. Das heißt, der Boden für diese Tarte wird nicht gebacken, sondern besteht aus zerstoßenem Spritzgebäck, geschmolzener weißer Schokolade und Butter. Die Ganache aus Zartbitterschokolade und Sahne wird in diesem Rezept zu einer festen Creme mit ganz besonderem Schmelz, der auf der Zunge nur so zergeht und im Mund ein extra intensives Aroma entfaltet. Das ist schokoladiger Genuss ganz ohne Backen mit frischen Beeren nach Lust und Laune.

Wer sich nicht zwischen Rosen und süßen Köstlichkeiten entscheiden kann, für den sind selbstgemachte Himbeer-Rosen-Törtchen vielleicht die perfekte Möglichkeit, der eigenen Mutter zu zeigen, wie gern man sie hat. Hier geht es zum Rezept.

Himbeer Törtchen - das perfekte Dessert zum Muttertag

Foto: © BDSI

Wer nicht ganz so viel Aufwand betreiben will, kann einfach eine Tafel Schokolade mit seiner oder ihrer persönlichen Botschaft an die beste Mama der Welt versehen. Wie es geht, zeigen wir euch in diesem Video.

Aber auch Schokolade, Pralinen und Gebäck per se können echte Gaumenfreuden sein und Genussmomente bedeuten, wenn wir uns bewusst darauf konzentrieren, was diese leckeren Produkte ausmacht. Wie riechen sie? Wie schmecken sie? Was erleben wir, wenn wir schokoladigen Schmelz im Mund verspüren oder wenn knusprige Kekse beim Abbeißen ihren typischen „Sound“ entfalten?

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, um den Muttertag zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen. Ausgiebiger Genuss braucht Zeit und das richtige Maß. Wer diese Genussregeln im Hinterkopf behält, wird der eigenen Mutter und sich selbst einen schönen Muttertag bescheren.

LETZTE BEITRÄGE