Der Schoko-Osterhase darf auch in diesem Jahr nicht fehlen.
Ostern genießen – trotz Pandemie

Das Jahr 2021 bleibt in seinem Verlauf Coronavirus-geprägt. Und so erleben wir bereits das zweite pandemische Osterfest, das erneut von Bewegungs- und Kontaktbeschränkungen bestimmt wird. Auch wenn ein Wegfahren oder -fliegen über Ostern in diesem Jahr erneut keine Option ist, können und sollten wir doch genussvolle Ostern feiern. Macht es euch zuhause behaglich und gönnt euch eine entspannende Auszeit vom stressigen Alltag. Trefft euch im Rahmen der Möglichkeiten mit der Familie oder mit Freunden. Insbesondere wenn das Wetter schön werden sollte, könnt ihr ja draußen zusammen Kaffeetrinken oder einen Osterspaziergang unternehmen.

Es blühen ja ohnehin schon überall die Osterglocken und Tulpen. Vielleicht stoßt ihr zwischen den farbenprächtigen Blüten auf einer Wiese oder im Garten ja auch auf ein verstecktes Osternest mit bunten Leckereien.

Der Schoko-Osterhase darf auf keinen Fall fehlen

An Schokoeiern und Osterhasen erfreuen sich nicht nur die Kleinen. Auch Erwachsene outen sich Jahr für Jahr als Fans der schokoladigen Versionen von Meister Lampe. Über die Entstehung des Osterhasen, die Geburt der schokoladigen Verwandten und wie aus dem Steh- ein sitzender Schoko-Osterhase wurde, erfahrt ihr auf der Seite schokoinfo.de.

Lasst euch übrigens keinen Bären aufbinden. Auch wenn sich das Gerücht hartnäckig hält: Aus im Handel übrig gebliebenen Schokoladen-Nikoläusen der letzten Saison werden keine Osterhasen gemacht. Nie. Es gibt grundsätzlich kein Re- oder Umschmelzen von bereits ausgelieferter Schokoladenware.

Alte und liebgewonnene Traditionen wie das Eierfärben und das sonntägliche Eiersuchen gehören zu einem gelungenen Osterfest dazu. Das gilt auch für einen genussreichen Osterbrunch, den ihr euch auch für die kleine Zweier- oder die etwas größere Fünferrunde kulinarisch vielseitig gestalten könnt. So eine kleine Festtafel will bunt geschmückt sein.

Den Frühing auf den TIsch zaubern -- schon zu Ostern und mit leckeren Schoko-Osterhasen.

Den Frühling auf den Tisch zaubern

Die Expert*Innen von „Schöner Wohnen“ empfehlen für die Ostersaison 2021 unaufgeregte, zurückhaltende und gebrochene Farbtöne. Akzente können in rauchigem Graublau, Rosa oder Grün gesetzt werden. Die Verwendung von Naturmaterialien steht im Vordergrund. Dazu passen Keramik, Porzellan, Servietten, Tischdecken und Tischsets in hellen Farben. Weißes Geschirr in modernen schlichten Formen geht grundsätzlich immer. Dazu Frühlingsblumen wie Schneeglöckchen und Tulpen, kombiniert mit Kerzen und Windlichtern. Wie ihr Servietten in Hasenohrenform falten könnt, seht ihr hier: https://www.schoener-wohnen.de/einrichten/dekorieren/40972-vdo-servietten-falten-der-hase

Servietten falten: ostergerecht mit Hasenohren

Frühlingsfrische und süße Osterrezepte mit Schokolade, Keksen & Co. findet ihr hier: https://www.genuss-tut-gut.de/rezepte/. Unser Festkuchen „Osterwiese“ ist nicht nur lecker, sondern liegt mit seiner grünen Fondant-Veredelung auch voll im Trend: https://www.genuss-tut-gut.de/osterwiese/

Wer die Tage ruhiger und vielleicht sogar eher allein verbringen will, dem sei antiquarisch das Buch „Frohe Ostern“ aus dem Benno-Verlag empfohlen. Als Frühlingslesebuch tituliert hält es Kurzgeschichten, Fabeln, Lyrik und Prosa von Goethe und Morgenstern bis zu Ringelnatz und von Heinz Erhardt und Erich Kästner bis zu Eugen Roth bereit. Sehr amüsant.

Das Osterfest ist ein Vergnügen für Körper und Geist, wenn wir uns die Zeit nehmen und die kleinen, besonderen Momente bewusst wahrnehmen. Gönnt es euch! Und mit etwas Glück seht ihr vielleicht sogar einen Osterhasen um die Ecke hoppeln…

LETZTE BEITRÄGE