Am 30. Juli ist es wieder soweit, es wird erneut der Internationale Tag der Freundschaft begangen.
Tag der Freundschaft: ein Grund zum Innehalten und Feiern

Die Freundschaft gehört zum Notwendigsten in unserem Leben. In Armut und im Unglück sind Freunde die einzige Zuflucht. Doch die Freundschaft ist nicht nur notwendig, sondern auch schön!

Das sind Aristoteles historische Worte über Freunde, die unser Leben oft mit vielen schönen und auch unvergesslichen Momenten bereichern. Am 30. Juli ist es wieder soweit, es wird erneut der Internationale Tag der Freundschaft begangen. Die Bedeutung dieses Feiertages, der nicht nur an Freundschaft zwischen Personen, sondern auch an die unter Ländern und Kulturen erinnern soll, wird oft genug insbesondere in schwierigen Zeiten sichtbar. Also laden wir euch alle ein, gemeinsam mit uns festzuhalten: Es ist Zeit, unseren Freundinnen und Freunden einfach einmal Danke zu sagen. Schön, wer ein solches Dankeschön mit einer wertschätzenden Geste oder kleiner Aufmerksamkeit krönt. Ob Blumen, Pralinen oder gar Selbstgemachtes passend sind, muss jeder für sich entscheiden. Laut einer repräsentativen respondi-Verbraucherbefragung im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie e. V. (BDSI) verschenken immerhin mehr als acht von zehn Befragten Süßes „als kleines Dankeschön“. Und fast die Hälfte übergibt ein solches Präsent „nur so, ohne besonderen Anlass“. Wir finden das wunderbar.

Freunde – unsere „zweite Familie“

Was die Freundschaft zu etwas Besonderem macht, ist vor allem die Tatsache, dass wir unsere Freunde meistens bewusst auswählen. Sie sind für uns sozusagen wie eine „zweite Familie“, in der wir etwas Besonderes teilen. Menschen, an deren Seite neue Erinnerungen entstehen und die immer für uns da sind; in guten wie in schlechten Zeiten. Mit ihnen teilen wir unsere genussvollsten Momente und ihr Dasein lindert den Schmerz von auch weniger schönen Momenten. Viele Freunde erzählen sich ihre Geheimnisse und Sorgen und begleiten einander durch dick und dünn. Ein japanisches Sprichwort sagt: „Kein Weg ist lang mit einem Freund an der Seite.“

Sommer mit Freunden genießen

Du hast die Möglichkeit, die Sommerzeit mit deinen besten Freunden zu verbringen? Dann rufe sie an und frag nach, ob sie z. B. Lust auf einen Spaziergang haben. Manchmal wird aus einem kleinen Spaziergang ein wunderschöner Ausflug, der euch erinnerungswürdige Genussmomente beschert.

Wenn ihr mögt, unternehmt miteinander eine Fahrradtour oder eine Wanderung durch die Natur und genießt die hochsommerliche Stimmung. Ihr könntet auch etwas zum Essen und Trinken für ein kleines Picknick im Grünen mitnehmen. Rezepte für leckere herzhafte Snacks und Knabbereien findest du hier unter “Salziges”.

Ihr kommt an einer wunderbaren saftig-grünen Sommerwiese vorbei oder einer verwunschen wirkenden Lichtung im Wald? Dann kann es auch sehr schön sein, sich einfach ins Grüne zu legen und zusammen der Sinfonie der Vögel lauschen – oder dem Wind, wie er über die Felder oder durch die Bäume streicht.

Begib dich mit einer Freundin oder einem Freund auf eine kleine Abenteuerreise. Denn: Abenteuer kann man mit Freunden am besten genießen. Es gibt so viele neue Dinge, die ihr zusammen entdecken könntet. Reist an einem Wochenende z. B. zusammen in eine euch noch unbekannte Stadt und lernt sie zusammen kennen. Mit vier Augen seht ihr viel mehr …

Wenn du leidenschaftlich kochst, hättest du auch die Möglichkeit, deine kulinarischen Genussmomente mit deinen Freunden zu teilen. Manchmal macht das gemeinsame Kochen schlicht viel mehr Spaß. Macht zusammen etwas Leckeres zum Essen. Suchst du für einen gemeinsamen Abend auf dem Balkon oder im Garten noch nach Ideen etwa für schnelle Rezepte, beispielsweise für fein schmeckende Dips zu Knabbereien und salzigem Gebäck? Hier findest du eine Reihe von Vorschlägen.

Willst du am 30. Juli etwas Schönes mit deinen Freunden unternehmen, weißt aber noch nicht genau was? Hier und hier in unserem Blog für Genießer gibt es weitere Hintergründe, Ideen und Vorschläge, die dich vielleicht inspirieren können.

Es sind die kleinen Auszeiten, die uns Genussmomente bescheren können.

Es gibt noch mehr Freundschaftstage

Doch der Internationale Tag der Freundschaft ist nicht der einzige Tag, den du bewusst deinen Freunden widmen kannst. Es gibt zum Beispiel tatsächlich den „Schick-einem-Freund-eine-Karte-Tag“ oder den „Welttag der Schulfreunde“. Es wird international mittlerweile auch der „Tag der Internetfreunde“ begangen, und es gibt sogar einen „Schließe-neue-Freundschaften-Tag“.

Willst du Freundschaften auf deine eigene Art feiern? Dann nimm dafür einen bestimmten Tag im Jahr exklusiv für deine eigenen Freunde zum selbstbestimmten Anlass; zum Beispiel mit einem eigens geschaffenen „Schenk-einer-Freundin-ihre-Lieblingschips-Tag“ oder „Schreib-einem-Freund-einen-schönen-Brief-Tag“. Schenke den Menschen, die dir vertraut sind, deine Liebe und denk an diesen Satz, den der Fuchs dem kleinen Prinzen beibrachte:

Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.

Genießt den 30. Juli – und viele weitere besondere Tage und Genussmomente mit deinen Freundinnen und Freunden.

 

LETZTE BEITRÄGE