Welttourismustag — warum die Vorfreude auf einen Urlaub schon Genuss bedeuten sollte

Gestern war übrigens Welttourismustag — ein Tag, der jeden zur Vorfreude einlädt. Am Welttourismustag (und darüber hinaus) ist es nicht nur erlaubt, sondern geradezu erwünscht in Traumbildern von sonnenbeschienenen Sandstränden, schneebedeckten Bergen oder dichten Dschungeln zu schwelgen. Der Welttourismustag wird schon seit 1980 zelebriert und hält jedes Jahr ein neues Gastgeberland und ein neues Reise- und Tourismus-Motto bereit. Letztes Jahr hieß das Motto zum Beispiel „Tourismus für Alle“ und unterstrich das Vorhaben, das Urlauben für alle Menschen möglich zu machen. Ins Leben gerufen wurde der Tag von der Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) und verfolgt seither das Ziel, an die positiven und negativen Aspekte des Tourismus zu erinnern.

Denn der Tourismus hat einen großen und weltweiten Einfluss und das liegt ganz einfach daran: Fast jeder liebt Urlaub! Was kann es auch Interessanteres geben, als fremde Länder zu erforschen, neue Kulturen kennenzulernen und mit Einheimischen in Dialog zu treten – und sei es mit Händen und Füßen…

Bestimmte Erkenntnisse über die Welt gewinnt man halt eben nur auf Reisen und im Urlaub. Außerdem fördert das Reisen das gegenseitige Verständnis von unterschiedlichen Kulturen und Menschen und verbindet sie durch ein starkes Band: Der Freundschaft. Und mal ganz ehrlich: Wer wünscht sich nicht, einmal aus dem gewohnten Umfeld und dem Alltagsstress auszubrechen und sich in ein Abenteuer zu stürzen? Ob die Reise dabei in ein fernes Land geht oder innerhalb Deutschlands verläuft, spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist das Freiheitsgefühl, das ihr auf der Reise empfindet, wenn ihr alles hinter euch lasst und euch einfach mal auf euch und eure Bedürfnisse konzentriert.

Vorfreude tut der Seele gut

Und nicht nur der Urlaub selbst bringt Freude und Genuss. Viele Menschen lieben vor allem das Gefühl der Vorfreude auf den gebuchten Urlaub. Bei einigen beginnt die Vorfreude sogar schon Monate vorher. Das gemeinsame Stöbern nach einem geeigneten Urlaubsort mit dem Partner, mit Freunden oder der Familie macht dabei fast genauso viel Spaß: Wo soll es hingehen? Wie lange und vor allem: Was wird man alles dort erleben? Solche Fragen bringen Genuss und ermöglichen das Schwelgen in Urlaubsträumen. Dies wird auch von der Forschung bestätigt. In einer Studie der Tilburg University entdeckten die Forscher, dass bei Menschen, die sich auf etwas freuen, der Endorphin-Spiegel steigt und die Anzeichen für Stress weniger werden. Die Aussicht, in Kürze in den Urlaub zu fahren oder auch nur frei zu haben, gibt vielen Menschen Gelassenheit. Dabei ist es egal, wohin die Reise geht oder wie lange sie andauert. Das empfundene Glücksgefühl bleibt dasselbe.

Die Vorfreude hat also eine ungeheure Schlagkraft! Sie gibt neue Energie und Lebensfreude und hilft oft dabei, dass man bei der Arbeit nicht durchhängt und sich bei dem Gedanken an den bevorstehenden Urlaub wieder aufrafft. Und ihr könnt diese Vorfreude sogar noch steigern, indem ihr euch zum Beispiel online schöne Bilder des Ziellandes anseht. Auch das Zusammenstellen von einer Playlist mit eurer Lieblings-Urlaubsmusik kann dabei helfen, euch schon frühzeitig in Urlaubsstimmung zu versetzen. Legt euch Bücher parat, die ihr im Urlaub lesen wollt, weil ihr sonst nie Zeit dafür habt. Oder geht mit Freunden oder der Familie shoppen, wenn ein neuer Bikini oder eine Badehose her muss. Um die volle Ladung Vorfreude zu genießen, kann es auch eine gute Idee sein, den Reisekoffer schon früh in eine adäquate Zimmerecke zu stellen und ihn stetig mit euren Reisenotwendigkeiten zu befüllen.

Vorfreude geht durch den Magen

Und ein Geheimtipp zum Schluss: Kocht ein typisches Gericht eures Reiselandes! Statt hinterher könnt ihr euch schon vor dem Urlaub mal an die Urlaubsküche wagen! Das macht Spaß und schraubt die Vorfreude mit Sicherheit hinauf. Alternativ könnt ihr eure Vorfreude natürlich auch in einem landestypischen Restaurant feiern.

Genau das richtige für reiselustige Genussmenschen wie euch also. Dann packt mal die Koffer und dreht dem Alltag den Rücken zu!